Mit dem Rad von Garmisch an den Gardasee

Ankunft in Riva

Am nächsten Morgen verschwende ich nicht viel Zeit für das spärliche Frühstück, und freue mich stattdessen schon auf einen ordentlichen Kaffee am Ziel meiner Reise. Die Sonne freut sich mit mir, das Pferd riecht den Hafer und scharrt mit den Hufen, um endlich den Passo del Ballino hinauf auf 1000müNN zu galoppieren, und dann vorbei am Lago di Tenno die Serpentinen zu erreichen, die sich steil nach Riva hinunterschlängeln.

 

Das Tal liegt im Morgendunst, eingerahmt von steilen 2000ern, und plötzlich zeigt sich ein erster blaugrauer Zipfel des Lago di Garda.. Noch ein Fotostop


und dann werde ich einen ganz kurzen Augenblick doch ein wenig sentimental..Geschafft! Von Garmisch zum Gardasee - einmal mit dem Rad quer über die Alpen, über dieses so wunderschöne Gebirge in der Mitte Europa's..

Schwungvoll nehme ich die Kurvenserie hinunter nach Riva, der Latte Macchiato an der Uferpromenade ist heute ganz besonders lecker..

 


7.9.13 12:50

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung